Sie sind hier: Chronik

Chronik Bruchhausen

955-1599|1600-1799|1800-1899|1900-1949|1950-1999|ab 2000

1800-1899

1805 Johann Adam Schmidt übernimt die Papiermühle des Freiherrn von Kanne in Ottbergen, sie bleibt dann bis zum Jahr 2007 im Familienbesitz.
1811 Enddeckung der Heilquelle - Mineralquelle Silberquelle.
1830 Die Heilquelle wird erschlossen. Bau der ersten kth. Schule. Von 1806-1830 wurde in angemieteten Räumen unterrichtet.
1833 Grundherr löst von seinem Besitz Nutz, Brenn und Leseholzrechte für Bürger ab.
1835 Die Mineralquelle wird mit einem gemauerten Brunnenschacht versehen, darüber wird ein einfacher, 6- Säuliger Brunnentempel aus Holz errichtet.
1838 Gründung der Waldgenossenschaft Bruchhausen.
1873 Kyffhäuserkameradschaft (Soldatenbund) wird gegründet. Mythos um Friedrich des 1.
1884 Die Familie von Kanne ist von Bruchhausen verzogen. Reichsfreiher von Wolf Metternich erwirbt das Gut Bruchhausen.
1895 Neubau der einklassigen, einstöckigen kth. Schule, Ausbau der alten Schule zur Lehrerwohnung.